2.2.2018

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel, sehr geehrter Herr Gabriel,

wir, Kulturschaffende, Wissenschaftler_innen, Künstler_innen fordern Sie dazu auf, eindeutig Stellung zu beziehen.

Seit dem 20. Januar beschießt die türkische Armee den Kanton Afrin. Dabei kommen auch Leopard-2-Panzer zum Einsatz. Die bei den militärischen Operationen als Vorhut eingesetzten irregulären Kämpfer stammen aus djihadistischen Kampfverbänden.

Der Kanton Afrin ist einer der drei Kantone der Demokratischen Föderation Nordsyrien, in der der Versuch unternommen wird, unter Kriegsbedingungen eine demokratische Gesellschaft aufzubauen, die auf einem ethnischen, religiösen und politischen Pluralismus mit kompromissloser Geschlechtergerechtigkeit beruht. Wir sind uns bewusst, dass dieser Versuch nicht ohne Widersprüche vonstatten geht. Dennoch: Den zivilgesellschaftlichen Aufbruch, der sich in den kurdischen Gebieten ereignet, können wir nur unterstützen – es ist der einzige Demokratieversuch, der in der Region stattfindet. Wir dürfen nicht wegsehen und schweigen, wenn die anderen lokalen Regime diese hoffnungsgebende Entwicklung zu vernichten versuchen – vor allem dann nicht, wenn es sich um die Türkei handelt, unseren Nato-Partner, den Deutschland mit Kriegsgerät beliefert.

Insbesondere im Kanton Afrin halten sich zudem mehrere hunderttausend Flüchtlinge auf, die dort einen sicheren Hafen vor den Grauen des syrischen Bürgerkrieges gefunden haben. "Fluchtursachen bekämpfen" würde bedeuten, sich dafür einzusetzen, dass diese sicheren Häfen sicher bleiben. Stattdessen sind die Menschen dort jetzt wieder kriegerischer Gewalt ausgesetzt. Ob dabei deutsche Militärtechnologie zum Einsatz kommt oder andere, wird den Menschen, die der Gewalt und dem Sterben ausgesetzt sind, egal sein. Ihnen sollte es nicht gleichgültig sein.

Uns ist bewusst, dass das deutsch-türkische Verhältnis seit geraumer Zeit auf einem Tiefpunkt angekommen ist. Gleichzeitig wissen wir, dass die deutsche Regierung im Versuch, die Flucht von Menschen aus den arabischen Krisenregionen nach Deutschland einzudämmen, auf die Türkei gesetzt hat und weiterhin setzt. Es ist ganz offensichtlich, dass Recep Tayyip Erdogan und seine Regierung das als Freibrief verstehen, ihre politischen Gegner zu entrechten, Minderheiten im Land zu unterdrücken – und nun auch offen einen Krieg gegen die Kurden in Syrien zu führen. Falls Sie der Ansicht sind, dass die so genannten europäischen Werte, die deutsche Politiker_innen gerne im Mund führen, glaubwürdig sein sollen, wenn Sie meinen, dass Demokratie, Völkerrecht und Menschenrechte mehr als Floskeln in Sonntagsreden sind, dann müssen die EU und Deutschland mit allen Mitteln dafür kämpfen, dass die türkische Regierung ihren Angriff in Syrien sofort einstellt.

Sehr geehrte Frau Merkel, sehr geehrter Herr Gabriel, machen Sie dazu Ihren Einfluss geltend. Handeln Sie entsprechend der außenpolitischen Verantwortung, die die EU und Deutschland in der aktuellen Lage haben.





Prof. Dr. Evelyn Annuß, Professorin für Theaterwissenschaft, Freie Universität Berlin
Bela B., Musiker, Autor, Schauspieler
Christoph Bach, Schauspieler
Prof. Ute Meta Bauer, Direktorin Centre for Contemporary Art Singapur
Jochen Becker, metrozones
Prof. Dr. Ulrike Bergermann, HBK Braunschweig Prof. Dr. Claudia Blümle, Professorin für Geschichte und Theorie der Form, Humboldt Universität Berlin
Prof. Dr. Manuela Bojadzijev, Professorin für globalisierte Kulturen, Leuphana Universität Lüneburg
Prof. Dr. med. Cornelius Borck, Professor für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin und Naturwissenschaften, Universität Lübeck
Prof. Joost Bottema, Designer, Professor für Visuelle Kommunikation, Merz Akademie Stuttgart
Prof. Dr. Robin Celikates, Associate Professor of Political and Social Philosophy, University of Amsterdam/Institut fuer Sozialforschung, Frankfurt/M.
Hans Christ, Leiter Württembergischer Kunstverein Stuttgart
Prof. Didi Danquart, Filmemacher, Professor für Spielfilm / Regie, Kunsthochschule für Medien Köln
Prof. Pepe Danquart, Filmemacher, Professor für Dokumentarfilm, Hochschule für bildende Künste Hamburg
Karl-Heinz Dellwo, Autor, Verleger, Laika Verlag
Prof. Diedrich Diederichsen, Professor für Theorie, Akademie der bildenden Künste Wien
Prof. Dr. Katja Diefenbach, Professorin für Ästhetische Theorie, Merz Akademie Stuttgart
Prof. Stephan Dillemuth, Künstler, Professor für Kunstpädagogik, Akademie der Bildenden Künste München
Prof. Christoph Dreher, Filmemacher, Berlin/Stuttgart
Iris Dressler, Leiterin Württembergischer Kunstverein Stuttgart
Prof. Michael Dreyer, Künstler, Professor für Visuelle Kommunikation, Merz Akademie Stuttgart
EIPCP, European Institute for Progressive Cultural Policies Wien
Silke Fischer, Szenenbildnerin
Prof. Dr. Susanne Foellmer, Tanzwissenschaftlerin, Coventry University
Thorsten Frehse, Filmverleiher, Neue Visionen Filmverleih
Martin Fritz, Rektor, Merz Akademie Stuttgart
Ted Gaier, Musiker, Regisseur, Autor
Lars Henrik Gass, Autor, Leiter Kurzfilmtage Oberhausen
Christoph Girardet, Künstler
Adrienne Goehler, Senatorin a.d., Kuratorin und Autorin
Prof. Dr. Christine Hanke, Lehrstuhl Digitale und Audiovisuelle Medien, Universität Bayreuth
Prof. Dr. Johan Hartle, Professor für Kunstwissenschaft und Medientheorie, Hochschule für Gestaltung Karlsruhe
Prof. Dr. Ulrike Haß, Professorin für Theaterwissenschaft
Prof. Thomas Heise, Filmemacher, Autor, Professor für Kunst und Film, Akademie der bildenden Künste Wien
Michael Heitz, Autor, Verleger, Diaphanes Verlag
Bernadette Hengst, Musikerin, Regisseurin
Christoph Hochhäusler, Filmemacher, Autor, Leitender Dozent Regie, DFFB Berlin
Maike Mia Höhne, Filmemacherin, Kuratorin Berlinale Shorts
Prof. Dr. Ute Holl, Professorin für Medienästhetik, Universität Basel
Andrea Hummer, Kulturmanagerin
Prof. Dr. Rahel Jaeggi, Professorin für Praktische Philosophie und Sozialphilosophie, Humboldt Universität, Berlin
Jürgen Jürges, Kameramann
Schorsch Kamerun, Autor, Regisseur, Musiker
Ulrich Köhler, Filmemacher
Dietrich Kuhlbrodt, Filmkritiker
Prof. Dr. Susanne Leeb, Professorin für zeitgenössische Kunst, Leuphana Universität Lüneburg
Prof. Dr. Stephan Lessenich, Professor für Soziologie, Universität München
Melissa Logan, Künstlerin
Peter Lohmeyer, Schauspieler
PD Dr. Daniel Loick, Philosoph
Dirk von Lowtzow, Musiker
Prof. Dr. Ethel Matala de Mazza, Professorin für Neuere deutsche Literatur, Humboldt Universität Berlin
Prof. Dr. Nadine Marquardt, Professorin für Humangeographie, Bonn
Prof. Dr. Christoph Menke, Professor für Praktische Philosophie, Universität Frankfurt/M.
PD Dr. Monika Mokre, Political Scientist, Austrian Academy of Sciences Wien
Prof. Dr. Nikolaus Müller-Schöll, Theaterwissenschaftler, Goethe Universität Frankfurt
Jean-Luc Nancy, Philosoph
Prof. Dr. Michaela Ott, Professorin für Ästhetische Theorien, HfBK Hamburg
Prof. Peter Ott, Filmemacher, Professor für Film und Video, Merz Akademie Stuttgart
Christine Peters, Kuratorin Kunstgebäude Stuttgart 2017_18
Prof. Jan Peters, Filmemacher, Professor für Film und bewegtes Bild, Kunsthochschule Kassel
Ayse Polat, Filmemacherin
Prof. Dr. Clemens Pornschlegel, Professor für Germanistik, Ludwig-Maximilians-Universität München
Prof. Josephine Pryde, Künstlerin, Professorin für Fotographie UdK Berlin
Prof. Dr. Dirk Quadflieg, Professor für Kulturphilosopie, Universität Leipzig
Prof. Dr. David Quigley, Professor für Kulturtheorie, Merz Akademie Stuttgart
Milo Rau, Regisseur, Autor, Intendant Nationaltheater Gent
Prof. Dr. Juliane Rebentisch, Professorin für Philosophie und Ästhetik, Hochschule für Gestaltung Offenbach
Prof. Daniel Richter, Künstler, Professor für erweiterten malerischen Raum, Akademie der bildenden Künste Wien
Prof. Dr. Dorothee Richter, Professor Contemporary Curating, Zürcher Hochschule der Künste
PD Dr. Frank Ruda, Professor für Philosophie, Freie Universität Berlin
Werner Ruzicka, Festivalleiter Duisburger Filmwoche
Prof. Dr. Armin Schäfer, Professor für Neugermanistik, Ruhr Universität Bochum
Prof. Dr. Martin Schäfer, Professor für neuere deutsche Literatur, Universität Hamburg
Deborah Schamoni, Galeristin
Rocko Schamoni, Autor, Musiker, Regisseur
Jan Schomburg, Filmemacher, Autor
Maria Schrader, Schauspielerin, Filmemacherin
Maya Schweizer, Künstlerin
Thorsten Seif, Labelchef Buback Tonträger
Prof. Dr. Bernhard Siegert, Professor für Geschichte und Theorie der Kulturtechniken, Bauhaus Universität Weimar
Prof. Dr. Ruth Sonderegger, Professorin für Philosophie und ästhetische Theorie, Akademie der bildenden Künste Wien.
Prof. Dr. Kerstin Stakemeier, Professorin für Kunsttheorie und -vermittlung, Akademie der bildenden Künste Nürnberg
Prof. Dr. Hito Steyerl, Künstlerin, Professorin für Experimentalfilm und Video, Universität der Künste Berlin
Anna Stieblich, Schauspielerin
Rüdiger Suchsland, Filmkritiker, Filmemacher
Leander Sukov, Schriftsteller
Dr. Klaus Theweleit, Schriftsteller, Kulturtheoretiker
Wolfgang Tillmanns, Künstler
Dr. des. Margarita Tsomou, Künstlerin, Publizistin
Christoph Twickel, Journalist
Prof. Dr. Joseph Vogl, Professor für Neuere deutsche Literatur, Humboldt Universität Berlin
Nicolas Wackerbarth, Filmemacher
Prof. Clemens von Wedemeyer, Künstler, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
Prof. Dr. Michael Weingarten, Professor für Philosophie, Universität Marburg
Prof. Dr. Stefanie Wenner, Professorin für angewandte Theaterwissenschaft, HfbK Dresden
Prof. Dr. Frieder Otto Wolf, Ex-MdEP, Professor für Philosophie, Freie Universität Berlin
Yüksel Yavuz, Filmemacher
Peter Zach, Regisseur
Prof. Dr. Raul Zelik, Professor für internationale und intergesellschaftliche Beziehungen, Universität Kassel









download pdf

kontakt@offener-brief-afrin.de

Koordination: Peter Ott



P.S.: Wir erhalten sehr viel Unterstützung, Solidaritätsadressen und Anfragen, ob der Brief noch mitunterzeichnet werden kann.
Das freut uns sehr.
Die Briefe an die Bundeskanzlerin und den Bundesaußenminister sind schon zugestellt.
Wir würden uns aber sehr freuen, wenn Sie die Kampagne von medico international unterzeichnen würden, der wir hier keine Konkurrenz machen möchten: https://www.medico.de/kampagnen/kein-panzerdeal/